St. Martin auf dem Steckenpferd

Kinderpredigt, Martinsspiel, Laternenumzug mit Pferd, Martinsgänse und ein großes Feuer. Wer würde da zu Hause bleiben. Auch in diesem Jahr kamen wieder viele Kinder mit ihren Eltern, um den Martinstag festlich zu begehen.


Abendmesse mit Kinderpredigt

Alljährlich am Martinstag, so ist es Tradition, halten die Priester in Memmingen eine festliche Kinderpredigt. Doch nicht nur die Kinder freuen sich darauf, sondern auch viele Erwachsenen lauschen gespannt.




Martinsspiel

Nach der hl. Messe führten die Kinder des Kindergartens St. Aloysius ein Singspiel über das Leben des hl. Martin auf. Mit Soldatenhelm, rotem Mantel und auf einem schönen, hölzernen Steckenpferd ritt der kleine Martin über die Wiese bei der Grotte, um sich dem armen Bettler zu erbarmen. Waren doch schon so viele an dem Hungernden vorbeigegangen, ohne ihm zu helfen. Kräftig unterstützten die Kinder der Grundschule St. Aloysius die Lieder der Kindergartenkinder.


Laternenzug

Auf einem richtigen Pferd, wieder mit Helm und rotem Mantel, ritt dann eine unserer Grundschülerinnen als St. Martin am Anfang des Laternenzuges. Singend folgte die große Schar dem Pferd mit seinem Reiter auf den Straßen um die Kirche.


Martinsfeuer

Der Laternenumzug endete am großen Feuer auf dem Kirchhof, wo schon Punsch, Glühwein, Butterbrezeln und süße Martinsgänse wartete.

Welch eine Wohltat nachdem man ja schon nüchtern zur hl. Messe gekommen war.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

St. Aloysius

Grundschule

mit angeschlossenem Kindergarten